Zeitraffer

 Zeitlupen

 3D-Animation

 Makro Endo

 Mikroskopie

 REM

 Sonstiges

 

 Preisliste

 

Sciencedocu
Lichtmikroskopie

Unser Forschungsmikroskop erlaubt mit seinen modernen Kontrastverfahren eine Visualisierung von Objekten bis zu einer Größe von 0.1 mm mit sinnvoller Vergrößerung. Aus physikalischen Gründen kann mit sichtbarem Licht nur eine Auflösung von 0.0005 mm erreicht werden. Diese Grenze wird von unserer Optik tatsächlich erreicht! Parallel mit der steigenden Vergrößerung sinkt allerdings nach den optischen Gesetzen die Tiefenschärfe. Abhilfe kann hier die Automontage Technik bieten, die in der Makroskopie beschrieben wird.

Get the Flash Player to see this pictures.

  Download und Info´s

 

Equipment :

Olympus BX60 Mikroskop, Auflicht, Durchlicht, Nomarski Interferenz Kontrast, Phasenkontrast, Polarisation, Auflicht Dunkelfeld, Durchlicht Dunkelfeld, heizbarer Kreuztisch, 3 Chip Kamera 4:3/16:9, Spiegelreflex, Kontrollmonitor, Videodrucker, 10 Fluorid Objektive auf 2 Revolvern 2-100fach Hellfeld Auflicht, Dunkelfeld Auflicht,  Durchlicht, Dunkelfeldkondensor, universeller Kondensor mit rotierbaren Filter Einsätzen, direkte MAZ Steuerung via RS422, Aufzeichnung uncompressed Studio MAZ D5 oder DVCPRO 25/50 in Komponentenqualität.

Abbildungsbereich :

Anwendungen :

Kristalle, Oberflächen, Chip Strukturen, Mikrobiologie, Plankton, Insekten, Sande, Holzschnitte, Aquatisch-Ökologische Untersuchungen, Bodenorganismen, Samen, Entwicklung befruchteter Eier usw.

 

Einfluß verschiedener Kontrastverfahren auf die Bildqualität und typische Erscheinungsform der gewonnenen Aufnahmen :

Menschliche Plattenephithelzellen der Mundschleimhaut, ungefärbt - 10 fach Objektiv
typisches Präparat mit niedrigem Eigenkontrast
Durchlicht HF - Hellfeld

Kaum Einzelheiten zu erkennen.


Durchlicht NIC - Nomarski Interferenzkontrast

verschiedene Stellungen des NIC-Prismas ergeben unterschidliche Kontrastverhältnisse und Interferenzfarben. Maximaler Kontrast tritt im Graubereich auf ( oberes Bild ).
Die Lichtmenge wird jedoch häufig reduziert, so daß eine Signalverstärkung erforderlich werden kann.
Durchlicht Phasenkontrast

deutlich besserer Kontrast als im Hellfeld, aber weniger Details als Nomarski Interferenzkontrast
Die Lichtmenge wird jedoch häufig reduziert, so daß eine Signalverstärkung erforderlich werden kann.
Durchlicht gekreuzte Polarisatoren

Hier werden nur diejenigen Objektteile sichtbar, die geordnete, kristalline Strukturen aufweisen und die Lichtebene drehen können. Bei den betrachteten Zellen leuchten z.B. faserförmige Zellteile auf.
Die Lichtmenge wird jedoch häufig reduziert, so daß eine Signalverstärkung erforderlich werden kann.
Durchlicht DF - Dunkelfeldkondensor

Hier leuchten die Objekte hell auf vor dunklem Hintergrund. Durch die Überstrahlung der hellen Zellen sind nur wenig Details sichtbar, dafür ergeben sich aber zum Teil sehr attraktive Bilder wegen des Kontrastes vor dem dunklen Hintergrund.
Auflicht HF - Hellfeld

Kaum Details zu erkennen!
Auflicht NIC - Nomarski Interferenzkontrast

verschiedene Stellungen des NIC-Prismas ergeben unterschidliche Kontrastverhältnisse und Interferenzfarben. Maximaler Kontrast tritt im Graubereich auf .
Die Lichtmenge wird jedoch häufig reduziert, so daß eine Signalverstärkung erforderlich werden kann.


Chip Oberfläche, 10 fach Objektiv
Auflicht HF - Hellfeld

Durch die Reflexion der rechtwinklig einfallenden Beleuchtung leuchten flache, glatte Bereiche hell auf und überstrahlen Details.

Auflicht NIC - Nomarski Interferenzkontrast

verschiedene Stellungen des NIC-Prismas ergeben unterschidliche Kontrastverhältnisse und Interferenzfarben. Maximaler Kontrast tritt im Graubereich auf .
Die Lichtmenge wird jedoch häufig reduziert, so daß eine Signalverstärkung erforderlich werden kann.
Auflicht DF - Dunkelfeld
Durch die schräg einfallende Beleuchtung bleiben glatte Flächen dunkel, Reflexionen und Überstrahlungen werden vermieden, die Objekte wirken plastischer. 
Auflicht gekreuzte Polarisatoren

Reflexionen von der Oberfläche werden reduziert, es treten weniger Überstrahlungen auf. 
Die Lichtmenge wird jedoch häufig reduziert, so daß eine Signalverstärkung erforderlich werden kann.

Einfluß Immersionsöl auf die optische Qualität von Immersions Objektiven

100x Objektiv ohne Immersionsöl, NIC
Trotz einwandfreiem Fokus flaues Bild
100x Objektiv mit Immersionsöl, NIC
deutlich bessere Auflösung ! Sehr viele Details sichtbar.
  Sciencedocu.Filmproduktion | Sciencedocu.Archiv

|

Sciencedocu.Specials

|

Impressum

|

FAQ

|

Sitemap