1. Was kostet ein Imagefilm?

Die Kosten eines Filmprojektes hängen ab vom Anspruch des Projektes, der Umsetzung und dem Beitrag des Auftraggebers. Ein Filmprojekt wie der klassische Imagefilm lässt sich sowohl für 5.000 EUR produzieren wie auch z.B. für 50.000 Euro. Die Qualität der beiden Versionen und deren Wirkung auf den Kunden ist dann nicht mehr zu vergleichen. Dennoch kann auch ein Filmprojekt mit kleinem Budget sinnvoll sein, wenn damit eine positive Wirkung auf den Kunden zu erzielen ist. Eine hochwertige, multinationale Produktion mit aufwendiger Technik überschreitet allerdings leicht die Größenordnung von 50.000 EUR.

2. Warum gibt es dreimal Sciencedocu im Netz?

Mit den Jahren haben sich drei Schwerpunkte unseres Unternehmens herausgebildet: Die klassische Filmproduktion, die Spezialaufnahmen wie Zeiltlupen, Zeitraffer, Mikroskopie etc und das Footage Archiv. Um den unterschiedlichen Kunden und der jeweiligen Aufgabenstellung gerecht zu werden, haben wir diesen 3 Schwerpunkten eine eigene Website unter dem gemeinsamen Dach der Sciencedocu eingerichtet.

3. Ist HD-TV auch für mein Unternehmen wichtig?

In 5 Jahren wird sich diese Frage nicht mehr stellen, dann wird grundsätzlich in HD produziert und bei Bedarf auf PAL herunterkonvertiert. Man kann die Entwicklung sehr schön am Angebot der TV-Geräte verfolgen - 2002 waren die Breitbildgeräte noch Nischenprodukte, 2008 gibt es praktisch keine TV-Geräte mehr im Handel, die nicht HD-TV fähig sind! Sciencedocu produziert seit 2007 nur noch in High Definition Qualität.

4. Warum wird für meine Website nicht kostengünstiger auf einfachen DV Kameras produziert ?

Auch wenn für einen Film auf dem Web von der Auflösung her eine einfache DV Kamera ausreichen würde, so kann sich doch dieser Kameratyp im Hinblick auf prof. Anforderungen wie Wechseloptiken etc nicht mit den hochwertigen TV-Kameras vergleichen. Der Qualitätsunterschied einer prof. Produktion ist auch bei einer Anwendung im Web immer sichtbar! Die Kosten für die Kamerasysteme machen oft nur 10% und weniger der Produktionskosten aus, daher macht es keinen Sinn an der Aufnahmequalität zu sparen.
 

 
  Sciencedocu.Filmproduktion | Sciencedocu.Archiv

|

Sciencedocu.Specials

|

Impressum

|

FAQ

|

Sitemap